Ausbildung zum FMA

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ausbildung zum FMA

      Hallo zusammen,

      mich würde mal interessieren, wie bei euch in den AEMPs die Frage zur Ausbildung zum FMA diskutiert wird.
      Lasst ihr noch weiter Personen den noch gültigen F1 absolvieren.
      Wie ist die Meinung der Mitarbeiter die schon den F1 oder F2 absolviert haben dazu?
      Bei uns ist das schon ein divers diskutiertes Thema.
      Vor allem für allein erziehende Personen ist das nicht so einfach.
      Momentan ist es schwierig auch nicht ausgebildetes Personal zu bekommen.

      MFG
      THI
    • Hallo THI,

      Da sind wir leider noch nicht so weit in der Planung.

      Wir haben das Thema seit ein paar Monaten zur Diskussion, da wir auch zwei junge Mitarbeiter eingestellt haben.

      Da aber einiges unklar ist und geklärt werden muss werden beide wohl FK1 machen.


      Wir sind noch am planen wie das mit der Ausbildungsvergütung und dem Gehalt danach aussieht. Da ist dann schon die Schwierigkeit das nicht jeder Mitarbeit bereit ist mit ausbildungsgehalt zu arbeiten.

      Daher werden wir die Stelle zur Ausbildung wohl auch genau so ausschreiben.

      Zudem sind die Schulen zur Ausbildung ja extrem auf Nord und etwas West Deutschland beschränkt, dass ist für uns im Süd Osten natürlich auch mit einigen Kosten und Reisezeit verbunden.


      Ich persönlich hoffe ja das mal angekündigt wird das FK1 und FK2 wegfallen, natürlich mit Ansage (z. B. Das man sagt bis 2030 und dann gibt es nur noch die Ausbildung).


      Das ist so der Stand bei uns, wir sprechen darüber, aber handeln wird wohl noch etwas dauern :sleeping:
      Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen.

      Dietrich Bonhoeffer
    • Update:

      Man kann es kaum glauben, die ersten beiden Angebote zum Anerkennungslehrgang FMA sind online.

      Jetzt kann man nur hoffen, dass die DGSV die Begrenzung bis 2025 erweitert auf z. B. 2030.
      Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen.

      Dietrich Bonhoeffer
    • Hallo Outis,

      ist die Ausbildung zum "FMA" denn schon als Beruf anerkannt?

      Das ist doch noch ein laufendes Verfahren.

      Die Ausbildung macht doch nur "Sinn" wenn die Tätigkeit als Beruf anerkannt wird.

      Solange die Ausbildung nicht als Beruf anerkannt ist, will niemand meiner Mitarbeiter die Ausbildung, und auch nicht die Anerkennung absolvieren.

      MFG
      THI
    • Moin,

      ich kann THI nur zustimmen, der Beruf ist nicht anerkannt, das Verfahren läuft wohl schon,
      FMA wird bis jetzt auch nicht von den Häusern bezahlt und der Schwund nach erreichen des
      Status FK1 bei den Lehrgängen soll wohl auch da sein da die Leute lieber das Gehalt für FK1
      nehmen als weiter die Bank zudrücken.
      Was mir aber auch noch fehlt ist die Rechtsgrundlage, warum die Anerkennung zeitlich begrenzt
      ist und wieso sie sein muss.
      Viele ältere Mitarbeiter die über Jahre und Jahrzehnte den Betrieb in den Häusern aufrecht gehalten
      könnten auf der Strecke bleiben, die Theoriestunden und der Titel FMA können nicht widerspiegeln
      was diese Mitarbeiter mit Ihrer Erfahrung geleistet haben.

      Lupus